Hansi Hinterseer – „Bergsinfonie“
Kati Pierson
Dienstag, den 06. Dezember 2016 um 10:00 Uhr

Adventskalender: Hansi Hinterseer – „Bergsinfonie“

Hinter dem 6. Türchen strahlt uns Hansi Hinterseer an und seine "Bergsinfonie" macht uns am frühen Morgen schon gute Laune. Für Euch hat Hansi Hinterseer die CDs handsigniert.

Mit Hansi Hinterseer durften wir dieses Jahr im Oktober bei der CD-Präsentation von „Bergsinfonie“ bereits den ersten Schnee begrüßen. Auf einer kleinen Wanderung zeigte er uns seine Berge. Jetzt zeigen wir Euch seine „Bergsinfonie“.

Hansi Hinterseer: Ein Kind der Berge & der Musik

Wer am 02. Februar 1954 im beschaulichen Kitzbühel geboren wurde, dem werden die Berge und der Schnee quasi in die Wiege gelegt. So wurde aus dem kleinen blonden Hansi erst der Skirennläufer, der eine silberne WM-Medaille und sechs erste Plätze im Slalom und Riesenslalom einfuhr und später seine Liebe zur Musik öffentlich machte.

Hansi Hinterseer – „Bergsinfonie“
Kati Pierson

Auch diese zweite Liebe wurde im schon in die Wiege gelegt, denn in der Wohnstube der Großeltern war immer viel los. Die Natur war ein Teil des Lebens des jungen Hansi Hinterseers, den auf dem Bergbauernhof am Rande des Hahnenkamms bestimmte sie den Tagesrhythmus. Neben Wandersleuten, benachbarten Bergbauernfamilien und Skifahrern kehrten auch Musikanten dort ein. Diese spielten spontan auf und Hansi war als Kind immer mitten drin.

Hansi Hinterseer: „Bergsinfonie“ soll Melodien aus dem Herzen in die Welt tragen

„Aus lauter Freude habe ich die Melodien mitgesummt. Egal wer auf die Alm hoch kam und bei uns vorbei schaute, man erlebte ihn anders als unten im Tal. All diese kleinen Beobachtungen und Eindrücke habe ich in meinem Herzen und versuche, sie in den Liedern des neuen Albums auszudrücken. Diese Harmonie, die ich dabei verspüre, diese Bilder, die sich zusammenfügen, das ist meine Bergsinfonie. So vertraut und vielfach erlebt, dass ich diese vielfältigen Stimmungen an alle weitergeben möchte, die sich von den Bergen berühren lassen“, beschreibt Hansi Hinterseer sein neustes Werk.

Hansi Hinterseer – „Bergsinfonie“
Kati Pierson

Er nimmt uns alle mit auf diese Reise in seine Kindheit und Jugendzeit. So abwechslungsreich und vielfältig wie die Musikanten im Wohnzimmer seiner Großeltern waren, ist auch die Mischung auf dieser CD. Stimmungsnummern wie „Lustig und guat drauf“, „Hoch die Gläser“ und die Oberkrainer-Polka „Zu jedem Feste wünschen wir das Beste“ sind für viele untrennbar mit den Tiroler Bergen und geselliger Gemütlichkeit verbunden – und Lebensfreude pur! Nachdenklich stimmen Texte wie „Die Jugendzeit geht schnell vorbei“ und die berührende Ballade „Wohin Du a gehst“. Beim Titelsong „Bergsinfonie“ kommt zärtliche Liebe ins Spiel, auch bei den Mundart-Titeln “I hab a Dirndl g’liebt“ und „Steig i auf‘s Bergele“ wird das eine ums andere Busserl verschenkt.

Ein musikalisches Kompliment ist „Ja nur Du“. „Das Lied ist beim Skifahren entstanden, beim Schwingen. Kurze, schnelle und weite Schwünge, ich hab einfach a Gaudi g‘habt. Eine nette Melodie im Ohr und da sind mir die Zeilen eingefallen. Ich dachte, das wär vielleicht ein netter Text dazu, bei dem die Leute mitsingen können. Wenn sie ihr Schatzl im Arm halten und a kloanes Kompliment sagen: Ja nur du, ja nur du ganz aloah…“, erzählt Hansi Hinterseer.

Hansi Hinterseer: So viel bedeuten ihm die Berge

Mann und Frau sind zwei Stimmen, die nicht immer miteinander im Einklang sind ebenso wie Natur und Mensch oder Liebe und Sehnsucht. Zusammenklingend ergeben sie eine wohltuende Harmonie. Berge trotzen der schnelllebigen Zeit, geben Halt und vermitteln Geborgenheit und Vertrautheit. In der Bergwelt Tirols, auf den Gipfeln, auf den Almen und in den Tälern darf der Wald noch in Ruhe wachsen und das Wild seiner Wege ziehen. Wo man das Leben spürt, wo der Herzschlag den Takt vorgibt, fühlt sich auch der Mensch wohl. Nicht zuletzt, weil Zeit längst ein Luxusgut ist. Dieser Gleichklang, diese Ruhe, wenn Natur und Mensch für seltene Momente im Einvernehmen sind, ist Erholung für die Sinne.

Hansi Hinterseer – „Bergsinfonie“
Michael Werlberger

Das weiß auch Hansi: „Die unberechenbar raue und gleichermaßen liebliche Natur der Bergwelt rückt Einheimische wie Gäste zurecht. Die Beziehung zur Natur berührt Kinder wie ältere Menschen.“ So blieb ihm nur eines übrig, dieses Gefühl auf CD zu bannen: „Gleich, ob ich auf einem Berggipfel stehe oder auf der Bühne, alles kreist doch irgendwie ununterbrochen um die Natur, die Liebe und die Musik. Die Musik, die die starke Wirkung der Berge auffängt und noch verstärkt. Berge erweitern Horizonte, eröffnen neue Blickwinkel und vermitteln das Gefühl von Freiheit, indem man auf den Gipfeln sprichwörtlich über den Dingen steht. Ich verbeuge mich, ich verbeuge mich tief. Meine Bergsinfonie , sie klingt in mir und ich erlebe sie immer aufs Neue.“
Jetzt kann es jeder hören, was tief in Hansi Hinterseer klingt.

Wer jetzt wissen will, was Hansi meint, wenn er singt „Hab oft die ganze Nacht …“, der muss beim Gewinnspiel mitmachen oder sich das Album bei Amazon oder einem Musikdealer seines Vertrauens besorgen.

Hansi Hinterseer – „Bergsinfonie“
Michael Werlberger

Gewinnspiel: 3 x Hansi Hinterseer „Bergsinfonie“ handsigniert und oben drauf noch eine Autogrammkarte von Hansi Hinterseer

Zum Teilnehmen am Gewinnspiel muss die folgende Frage richtig beantwortet und das Formular vollständig ausgefüllt abgesendet werden. Jeder Teilnehmer akzeptiert mit dem Absenden des Formulars die Teilnahmebedinungen. Das Gewinnspiel geht bis zum 07. Dezember 2016 um 10 Uhr.

Empfehlt dieses Gewinnspiel euren Freunden und teilt den Beitrag auf Facebook.

Verwandte Beiträge

Adventskalender: Hansi Hinterseer Der Nikolaus ist Hansi Hinterseer. Ähm wir wollten sagen: der Nikolaustag gehört Hansi Hinterseer. Aber wenn wir einen Megastar wie Hansi Hinterseer s...