Hansi Hinterseer – „Gefühle“-Tournee
Kati Pierson
Montag, den 08. Februar 2016 um 10:00 Uhr

Hansi Hinterseer: Ein Tiroler bringt der Welt die Polonaise bei

Hansi Hinterseer startete am Samstag in Landshut seine "Gefühle"-Tournee. Mit viel Heimatgefühl und Spaß an der Freude zeigt Hansi an diesem Abend, was die Nation in den nächsten Wochen erwartet.

„Ich freu mich auf die nächsten Tage und Wochen, es geht kreuz & quer und obi und aufi – ganz weit aufi bis in den hohen Norden – durchs Land!“, sagt Hansi Hinterseer seinen Fans kurz vor Schluss. Doch zuvor zeigen er und das Tiroler Echo den knapp 2000 Menschen ind er Landshuter Sparkassen-Arena, was die Nation in den nächsten Wochen sehen wird.

Hansi Hinterseer und das Tiroler Echo zeigen Heimat-„Gefühle“

Die Tournee steht unter dem Titel des letzten Albums von Hansi Hinterseer: „Gefühle“. Davon gibt es an diesem Abend reichlich und vor Allem von Jedem etwas.

Pünktlich um 18 Uhr wird der Saal dunkel und die Bühne hell. Doch nicht Hansi betritt sie und beginnt zu spielen, sondern das Tiroler Echo. Seit Jahrzehnten geht der Naturbursche mit den sieben Jungs gemeinsam auf Tournee. Sehnsucht pur bei den Fans. Von allen Seiten hört man es nach zwei Titeln raunen: „Wo bleibt denn der Hansi? Es ist schon 18:10 Uhr.“

Die Sehnsucht endet als Hansi Hinterseer die große Showtreppe herunter kommt.
Kati Pierson

Das Warten auf den blonden Strahlemann wird scheinbar zur Qual. Luis Plattner und seine Jungs beginnen den Titel „Auf der Streif“ zu spielen und dann ist er endlich da. Hansi tritt mit der Steirischen hinterm Vorhang hervor. Doch es dauert einen Augenblick bis das Publikum es registriert und Jubel und Applaus aufbranden.

Luis Plattner und Hansi Hinterseer spielen „Auf der Streif“ auf ihren Steirischen
Kati Pierson

Hansi strahlt seine Fans an. Die Freude auf die nächsten zwei Stunden steht ihm ins Gesicht geschrieben. Nach dem ersten Titel verschwindet der Vorhang und zu den riesigen Hochkant-Videoscreens rechts und links der Bühne erscheint eine noch viel gigantischere gebogene Videowall in der Mitte. Auch die Treppenstufen und die einzelnen Podeste der Bandmitglieder haben Videoscreens eingebaut.

Hansi Hinterseer strahlt
Kati Pierson

Die Videoscreens an den Seiten zeigen den über die Bühne wirbelnden überlebensgroßen Hansi. So entgeht auch der letzten Reihe keine Haarsträhle des blonden Sängers. Die mittlere Videowall und die, der Treppenstufen und Podeste tauchen die Bühne immer wieder in neue Landschaften und Emotionen. Im ersten Teil sind die Berge das überwiegende Motiv.

Hansi Hinterseer – „Gefühle“-Tournee – Premiere in Landshut
Kati Pierson

Passend dazu gibt es Titel wie „Komm nach Tirol Senorita“, „Komm mit mir in die Berge“, „Ich hab ein Herz für die Berge“, „Schön, dass Du da bist“ und auch von der neuen CD „Gefühle“ der Titel „Ay Ay Ay Ay Ay (Du bist zurückgekommen)“.

Hansi Hinterseer zeigt nicht nur Heimat-„Gefühle“, sondern auch auf einer Videowall die Perlen Tirols. Eine davon hält er im Arm.
Kati Pierson
Da man auf einem Bein nicht stehen kann, hat er gleich zwei schöne Chorsängerinnen dabei.
Kati Pierson

Zu diesen Melodien kann man sich erst richtig „einschunkeln“ und dann kräftig tanzen. Doch die tanzenden Zuschauer vor der Bühne reichen Hansi Hinterseer in diesem Jahr nicht. Er will mehr und zeigt dem Landshuter Publikum die „Tiroler Polonaise“. Es ist der reine Wahnsinn. Das Konzert ist wenige Titel alt und die halbe Halle folgt dem Sänger durch die Reihen. Dieser führt den Zug an und hat seine Gaudi dabei.

Security??? Fehlanzeige! Die Hände der Fans am Hansi??? Bingo! Sie dürfen auf Tuchfühlung gehen. Wieder auf der Bühne angekommen, zeigt die blonde Stimmungskanone den Landshutern seine Heimat beim „Kufsteinlied“ und einem „Tirol-Medley“. Doch der Skirennfahrer kann auch anders. „Still, so still“ wird es plötzlich mit einem Sternenhimmel und den Bergen bei Nacht, bevor die „Sesselliftboys“ noch einmal mit den Steirischen aufspielen.

Hansi Hinterseer kann auch ruhig
Kati Pierson

Hansi Hinterseers größte Fans: Das Tiroler Echo

Nach soviel Natur wird es Zeit für PARTY. Dazu muss der blonde Skihasi aber erst einmal die Klamotte wechseln. Die Stimmung halten die Chrosängerinnen mit Manuelas Schlagerperle „Schuld war nur der Bossa Nova“ hoch.

Luis Plattner singt eine Hymne auf seinen Hansi
Kati Pierson

Das Tiroler Echo lässt es sich nicht nehmen und präsentiert die „Hansi Hymne“. Keine Schwäche, Sünde und Leidenschaft des Naturburschen wird ausgelassen. So lernen wir, dass er gerne flirtet, doch „Leider merkt er sich die Namen (der Damen) nie, da fährt er lieber Ski“. Die sieben Jungs vom Echo scheinen den Hansi nicht nur sehr gut zu kennen, sondern lieben ihren Chef auch, wie man hören kann.

Hansi Hinterseer im schicken weißen Anzug für den schlagerresken Teil des Abends
Kati Pierson

Hansi Hinterseer: „Heut‘ ist sein Tag“

Vor wenigen Tagen ist der Sänger 62 Jahre jung geworden, doch das sieht man ihm nicht an. Zur zweiten Halbzeit stürmt er im weißen Anzug auf die Bühne und feiert mit „Heut‘ ist Dein Tag“ das Leben.

Hansi Hinterseer hat allen Grund zum Strahlen
Kati Pierson

Hansi Hinterseer hat das Publikum schon lange in der Hand. Er muss nur eine Geste machen und es setzt zu einem temperamentvollen „Ole“ an. Hansi kann sich daran nicht satt hören und holt immer wieder Schwung.

„Ich muss Dir was sagen“ singt Hansi Hinterseer
Kati Pierson

Mit „Ich möcht so gerne bei Dir sein“, „Ich lass Dich nie mehr allein“ und „Ich muss Dir was sagen“ zeigt der Sänger „Gefühle“, bevor er „1000 süße Küsse“ verteilt und fleht „Heb Dein Herz für mich auf“.

Hansi Hinterseer und die „1000 süße Küsse“ auf der Videowall
Kati Pierson

Hansi Hinterseer begeistert Landshut

Diesen Siegeszug kann dem Tiroler niemand mehr nehmen. Landshut ist begeistert. Mehr wäre jetzt gar nicht mehr nötig. Er könnte jetzt gehen und jeder im Saal wäre zufrieden. Doch der Sänger ist noch lange nicht am Ende.

Hansi Hinterseer beim Titel „Wenn der Morgen kommt“
Kati Pierson

„Wenn der Morgen kommt“, „Lebenslänglich mit Dir“ und vom neuen Album „Komm und tanz“ erklingen. Die Videowall im Hintergrund zeigt schon lange keine Berge und Wälder mehr. Sonnenuntergänge, golden-rote Hintergründe, Mond und Sterne tauchen die Bühne in die schönsten Farben.

Hansi Hinterseer: So muss der Sänger im Mondschein aussehen.
Kati Pierson

Die Fans genießen diese Illusion und lassen sich für ein paar Stunden aus dem tristen Alltag entführen. „Egal wohin Du gehst“, lieber Hansi, sie würden Dir jetzt folgen und zwar nicht nur „Einmal auf dieser Welt“. Da das nicht geht, lassen sie ihn nicht mehr von der Bühne. Zumindest misslingt der erste Versuch und mit Standing Ovations holen sie ihren Hansi zurück.

Hansi Hinterseer: Er kommt nicht von der Bühne.
Kati Pierson

Hansi Hinterseer legt bei der Zugabe noch mal ordentlich nach

Die Zugabe hat es in sich. Es sind sozusagen die größten Hits des Sängers. Mit „Amore Mio“ wird es noch einmal etwas ruhig. Bevor bei „Hey Baby tanz mit mir“ …

Hansi Hinterseer: Welch eine Kulisse bei „Amore Mio“
Kati Pierson

… und „Die Hände zum Himmel“ der Saal tobt. Wenige Bewegungen des Sängers genügen und das Publikum reist abermals die Hände hoch, runter, zur Seite und …

Hansi Hinterseer und „Die Hände zum Himmel“
Kati Pierson

… immer wieder ertönt dieses „Ole“.

Hansi holt Schwung zum „Ole“
Kati Pierson

Auch der schönste Abend geht irgendwann zu Ende. Doch beim Tiroler sagt man „nicht Goodbye. Bei uns heißt das Servus, machs gut“. Bis zum 02.04. können Deutschland, Österreich und die Schweiz mit Hansi  Strahlen, Schunkeln, bei einer Polonaise durch die Halle ziehen, die „Hände zum Himmel“ strecken und immer wieder auf sein Kommando „Ole“ rufen.

Hansi Hinterseer: Dieses Bild bleibt im Gedächtnis.
Kati Pierson

Hansi Hinterseer: Tourdaten „Gefühle“

  • 10.02. – 19:30Uhr – Frankfurt (Jahrhunderthalle)
  • 11.02. – 19:30 Uhr – Magdeburg (Stadthalle)
  • 12.02. – 19:30 Uhr – Erfurt (Messehalle)
  • 13.02. – 19:00 Uhr – Riesa (Sachsenarena)
  • 14.02. – 18:00 Uhr – Berlin (Tempodrom)
  • 16.02. – 19:30 Uhr – Cottbus (Stadthalle)
  • 17.02. – 19:30 Uhr – Zwickau (Stadthalle)
  • 18.02. – 19:30 Uhr – Hof / Saale (Freiheitshalle)
  • 19.02. – 19:00 Uhr – Neu-Ulm (Ratiopharm Arena)
  • 20.02. – 19:00 Uhr – Stuttgart (Porsche Arena)
  • 07.03. – 20:00 Uhr – Hamburg (CCH – Congress Center Hamburg Saal 1)
  • 09.03. – 19:30 Uhr – Wetzlar (Rittal Arena)
  • 12.03. – 19:00 Uhr – Düren (Arena)
  • 13.03. – 18:00 Uhr – Würzburg (S. Oliver Arena)
  • 22.03. – 20:00 Uhr – Linz (A) (TipsArena)
  • 23.03. – 20:00 Uhr – Salzburg (A) (Salzburgarena)
  • 24.03. – 20:00 Uhr – Graz (A) Stadthalle
  • 26.03. – 18:00 Uhr – St. Pölten (VAZ)
  • 27.03. – 17:00 Uhr – Wien (Wiener Stadthalle Halle D)
  • 30.03. – 20:00 Uhr – Regensburg (Donau-Arena)
  • 31.03. – 19:30 Uhr – Leipzig (Arena)
  • 01.04. – 19:00 Uhr – Chemnitz (Stadthalle, Großer Saal)
  • 02.04. – 19:30 Uhr – Ingolstadt (Saturn-Arena)

Karten gibt es bei eventim.de

Merken

Verwandte Beiträge

Hansi Hinterseer: Mit „Gefühle“ und Pressemeute auf die Alm Hansi Hinterseers Wanderungen den Hahnenkamm hinunter sind legendär. 13.000 Menschen und mehr nahm er vor Jahren mit. Dieses Mal war die Anzahl übersc...