Adventskalender: Olaf Berger & Roland Kaiser
Electrola / Sony
Donnerstag, den 24. Dezember 2015 um 10:00 Uhr

Adventskalender: Roland Kaiser & Olaf Berger

Bevor es heute Abend die Geschenke vom Weihnachtsmann gibt, öffnen wir noch das letzte Türchen unseres Adventskalenders. Die Mischung macht’s und deshalb endet der bunte musikalische Reigen mit Christkind Olaf Berger und Elbflorenzkönig Roland Kaiser.

Das letzte Türchen unseres Adventskalenders hat es noch einmal in sich. Wir hatten ja im Vorfeld schon verraten, dass es einen Weihnachtsmann und ein Christkind bei uns gibt. Roland Kaiser und Olaf Berger geben sich die Ehre. Der Dresdner und der Dresdenfan haben je eine CD für Euch signiert. Starten wir heute mal mit dem Geburtstagskind: Olaf Berger.

Olaf Berger – „Stationen“
Manfred Esser

Geburtstagskind Olaf Berger von Gestern bis Heute

Lieber Olaf, nur für Dich singt jetzt der Schlager-Netz-All-Star-Chor: „Häpppie Börsdei tuuu juuuu ….“ und „Miauuuu“ (Das war Skarabäus – die Redaktionskatze). Zwar nicht schön, aber einmalig oder zumindest verdammt selten. Wir wünschen Dir von ganzem Herzen alles Gute zum Geburtstag. Gesundheit, Glück und noch vieles mehr. Im neuen Lebensjahr darfst du gerne öfter „Über Grenzen gehen“ als über den Schatten springen zu müssen.

Der gebürtige Dresdner erblickte 1963 das Licht der Welt. Das war das Jahr als Martin Luther King verkündete: „I have a Dream“. Präsident John F. Kennedy sprach vor der Mauer die berühmten Worte „Ich bin ein Berliner“ und wurde wenige Monate später erschossen. Konrad Adenauer verabschiedete sich nach 14 Jahren als Bundeskanzler. Nelson Mandela wurde inhaftiert. Der Vietnamkrieg begann. Der Titel des Jahres war Freddy Quinns „Junge, komm bald wieder“. Die Helene Fischer und Florian Silbereisens von damals waren Gitte Haenning und Rex Gildo, die „Vom Stadtpark die Laternen“ besangen. Was für ein Jahr.

Vor 30 Jahren trat der gelernte KFZ-Mechaniker beim DDR-Nachwuchswettbewerb Goldener Rathausmann in seiner Heimatstadt an, gewann und vergoldete auch die erste Platte „Es brennt wie Feuer“. 1990 erhielt er die Goldene Stimmgabel – als erster Künstler der DDR. In diesem Jahr erschien neben seiner Jubiläums-Best-of auch das neue Album „Über Grenzen gehen“. Gemeinsam mit Johnny Logan entstand der Titel „The way she looks at you“, den er beim letzten Musikantenstadl mit Andy Borg präsentieren durfte. Es ist einer der besten Berger-Titel überhaupt geworden. Mit dem Iren ging er auf Tournee durch Deutschland und feierte sein Jubiläum mit seinen Fans.

Olaf Berger will „Über Grenzen gehen“

Das neue Album „Über Grenzen gehen“ ist ein typisches Olaf Berger Album. Tanzbarer, moderner Schlager und gefühlvolle Balladen inkl. der Hit-Single „Träumen lohnt sich heut Nacht“ in zwei Versionen sind auf dem Silberling zu finden. Insgesamt 17 Titel hat Olaf Berger in ein Paket geschnürt, dass er dem Namen „Über Grenzen gehen“ gegeben hat. Kein Titel heißt auf dem Album so. Das nennt man ein „Konzeptalbum“. Bei Berger steht es für das Überschreiten der bisher gesteckten musikalischen Grenzen.

Ohrwürmer bietet das Album reichlich. Die zweite Single „Stark“ hält, was der Titel verspricht. Aber auch „Das kann nur eine sein, nur meine sein …“ ist eine poppige Liebeserklärung, die wohl jede Frau gerne hören mag. Aus dem blonden Jüngling von damals ist ein Mann geworden, der genau weiß, wie man eine Frau erobert – mit dem Satz: „Keine Angst, die Nacht wird schweigen“. Doch „Da geht noch was“ z.B. bei „La Fiesta“. Hier geht der Spanier mit dem Dresdner durch. Gefühlvoll und melancholisch wird es bei „Wenn Du glücklich bist“.  Für jede Stimmung und Situation ist etwas dabei – ein bunter musikalischer, bergerscher Blumenstrauß.

Olaf Berger – „Stationen“
Manfred Esser

Olaf Berger: Geburtstag und Weihnachten unter Palmen

Auch Olaf Berger – unser heutiges Geburtstagskind – hat unsere Fragen zum Fest der Liebe beantwortet. Jetzt ratet mal, wie Mr. Charming Weihnachten feiert: „Wir, meine Freundin Julia und ich, feiern in diesem Jahr Weihnachten in Palma auf Mallorca“, verrät der Sänger. „Mittlerweilen ist das eine kleine Tradition. Wenn wir Glück mit dem Wetter haben, gibt es milde Temperaturen und den „kleinen Sommer“. Da ich am 24.12.auch Geburtstag habe, gibt es zum Frühstück ein „Prickelwasser“ und den obligatorischen „Dresdner Christstollen – Anschnitt“ am Strand.“

Was steht zu Weihnachten auf dem Tisch?
Olaf Berger: „Bei uns gibt es Weihnachten eine Weihnachtsgans mit Klößen und Rotkraut, mit ausreichend leckerer Sauce 😉 Ein guter Roja dazu und die Welt ist in Ordnung.“

Wer schmückt den Weihnachtsbaum?
Olaf Berger: „Ich jedenfalls nicht, hab ja Geburtstag 😉 “ *lach*

Welcher Typ Geschenkekäufer bist Du?
Olaf Berger: „Ehrlich, ich bin eher der Last Minute Shoper – was ich zu früh kaufe, kann ich meist nicht bis Weihnachten „verheimlichen“!“

Und wie feierst du Silvester in diesem Jahr?
Olaf Berger: „Gearbeitet und gefeiert wird in der Sächsischen Schweiz mit Fans und lieben Freunden. Musik, Tanz und Cha Cha Cha 😉 So zum Jahresausklang in meinem Jubiläumsjahr.“

Welche Vorsätze gibt’s fürs neue Jahr?
Olaf Berger: „Alles bleibt wie es ist!“

Roland Kaiser – „Seelenbahnen
Paul Schirnhofer

Roland Kaiser auf „Seelenbahnen“ im Adventskalender

Von Roland Kaiser haben wir im Schlager-Netz-Adventskalender ein handsigniertes „Seelenbahnen“-Album. Aber was sind eigentlich Seelenbahnen? Wir haben den Kaiser gefragt, er sollte es schließlich wissen: „Das sind Lach- und Sorgenfalten. So hat die Texterin das wohl gemeint. Zeichen, die ein Leben hinterlässt, kann man am besten im Gesicht sehen.“

Zu dem Song gibt es auch eine kleine Geschichte: „Mich hat in Rostock nach einem Konzert ein Hotelpianist angesprochen: „Kann ich Ihnen mal etwas vorspielen?“ Ich sag: „Na machen Sie mal!“ Und der fängt an „Seelenbahnen …“ und ich sag: „Halt! Was ist das für ein Wort?“ Das Wort gab es vorher nicht. Ich hab sofort gesagt, dass ich dieses Lied aufnehme. Ich kannte den Mann vorher gar nicht.“

Roland Kaiser und seine Lieblingsfrage: Warum hast Du nicht nein gesagt?

Auch die Texterin Frau Österreich kannte Roland Kaiser vorher nicht. Nachdem sie ihm noch mehr Texte geschickt hatte, stand für den Sänger jedoch fest: „Mit der Frau möchte ich gerne arbeiten.“ Aber nicht nur bei dieser Dame sagte der Kaiser zu. Maite Kelly hörte von ihm gleich sechs Mal ein JA! und später ein: „Warum hast Du nicht nein gesagt!“. In dem Video zieht die hübsche Blondine mit der grandiosen Stimme den Kaiser aus dem Bild. Als wir ihm erzählen, dass das die beste Szene im ganzen Video ist, grinst Roland Kaiser nur breit und meint: „Weil sie frech ist!“

Doch zum Glück hat keiner der beiden Ausnahmekünstler nein gesagt, sonst hätte es weder das Duett noch die anderen fünf Titel auf dem Album „Seelenbahnen“ gegeben. Doch wie haben Maite Kelly und Roland Kaiser eigentlich zueinander gefunden? „Ich war auf Tournee und in Köln kam sie zu mir. Sie sagte, sie fand das Konzert toll, aber die Musik, die ich neuerdings mache, die erreicht sie nicht. Da hab ich sie gefragt: Was soll ich jetzt dagegen machen? Und sie antwortete: Mich schreiben lassen! Dann hat sie mich besucht und ein paar Lieder mitgebracht, wo ich nur noch dachte: Donnerwetter!“ 2015 begleitete Maite Kelly Roland Kaiser gar auf seiner „Seelenbahnen“-Tournee und durfte auch am Elbufer in Dresden bei der Kaisermania nicht fehlen.

Roland Kaisers Liebling auf dem aktuellen Album? „Puuuhh! Eine ganze Menge. Ich mag „Ich bereue nichts“, „Seelenbahnen“ – ich würde sie alle noch mal aufnehmen.“

Roland Kaiser über Weihnachten und Rituale

Das hier ist ein Adventskalender und so fragen wir natürlich auch Roland Kaiser, ob er denn alle Geschenke schon zusammen hat oder sich heute noch sputen muss: „Wir haben familienintern eine Regelung, dass wir uns nichts schenken. Wenn ich etwas schenken möchte, dann kann ich das auch mal an einem Mittwoch oder Donnerstag machen.“

Und was sagen die Kinder zu so eine Regelung? Annalena (16) und Jan (19) dürften wenig erfreut sein. „Unsere Kinder bekommen natürlich etwas, aber wir selbst machen das nicht.“

Wie wird im Hause Kaiser Weihnachten gefeiert? „Wir haben kein starkes Weihnachtsritual mit festen Abläufen. Meiner Frau und mir ist an Weihnachten wichtig, sich zu entschleunigen, Zeit für sich und für einander zu haben und nicht immer in beruflichen und geschäftlichen Prozessen zu stecken.“

Roland Kaiser – Kaisermania 2014
Michael Schmidt

Roland Kaiser und die guten Vorsätze

Gute Vorsätze fürs neue Jahr sind bei Roland Kaiser rar. Er hat „Keinen!“ Warum nicht? „Wenn man keine Vorsätze hat, kann man auch keine brechen.“ Und außerdem „kann ich mir jeden Tag etwas vornehmen, damit muss ich nicht bis zur Silvesternacht warten!“

Zwar geht der Kaiser „vorsatzfrei“ ins neue Jahr, jedoch nicht ohne Vorhaben. Vier Mal wird er wieder am Elbufer im Sommer auftreten. Dazu kommen viele Openairs im Sommer über ganz Deutschland verteilt und ein neues Album „Auf den Kopf gestellt“. An diesem arbeitet Roland Kaiser schon seit letztem Jahr und die Vorfreude kann man nicht nur auf Facebook sehen und hören.

Ein handsigniertes Album „Über Grenzen gehen“ und ein handsigniertes Album „Seelenbahnen“ werden unter allen richtigen Einsendern bis zum 25.12.2015 um 10 Uhr auf die unten stehende Frage verlost.

Verwandte Beiträge

Olaf Berger: „Rex Gildo habe ich ins Herz geschlossen“ Mit Rex Gildo war in den 90er Jahre ein Künstler oft unterwegs: Olaf Berger. Neben Roland Kaiser erinnerte auch er sich an lustige Abende und schöne G...
Rex Gildo, Roland Kaiser und die „Sieben Fässer Wein“ Rex Gildo, der 1999 viel zu früh nach einem Fenstersturz verstarb, würde heute seinen 79. Geburtstag feiern. Grund genug in den alten Interviews zu k...
Roland Kaiser: „Das hat nie einer versucht!“ Roland Kaiser, Dresden und die Kaisermania – Ein Dreigestirn, dass seines gleichen sucht. Pilgerten vor zwölf Jahren noch 3000 Menschen ans Elbufer si...