Semino Rossi – „Amor“ – Ein argentinischer Abend
Kati Pierson
Montag, den 21. Dezember 2015 um 10:00 Uhr

Adventskalender: Semino Rossi

Was wäre ein Schlager-Adventskalender ohne Semino Rossi? So ziemlich das Gleiche wie ein Winter ohne Schnee. Deshalb findet sich der Sänger hinter Tür 21 und hat gleich drei Mal "Amor" dabei!

Gleich drei Alben „Amor“ von Semino Rossi liegen hier in der Redaktion. Romantischer könnte es nur werden, würde der Künstler hier selbst auf dem Schreibtisch sitzen.

Semino Rossi erfindet Welthits neu

Das Coverversionen von internationalen Welthits zwei Zustände haben können, ist hinlänglich bekannt. Entweder es wird grenzgenial oder ein absolutes Desaster. Dazwischen gibt es nichts. Ein Beispiel für grenzgenial lieferte 2011 und 2013 Dirk Michaelis auf den Alben „Dirk Michaelis singt …“. In diesem Jahr bestätigte Semino Rossi diese Theorie. „Amor“ enthält 14 traumhafte Versionen wunderschöner Welthits.

Semino Rossi beschränkt sich jedoch nicht auf die deutsche Sprache, auch in seine Heimatsprache spanisch hat der Sänger einige Titel übernommen. Die erste Single „Schön ist der Morgen“ – eigentlich „Morning has broken“ von Cat Stevens – aus dem Album „Amor“ lies schon erahnen, was dann 14 Titel plus weihnachtlichen Bonustrack halten sollten.  Semino Rossi wie man ihn kennt und liebt: Romantik pur mit diese berühmten „Schluchz“-Faktor.

Semino Rossi läd zu argentinischen Abend

Und das meinen wir nicht negativ. Im Gegenteil: Der Sänger schaffte, was sonst kaum einem Sänger gelingt, er wickelte uns bei einem Abendessen um den kleinen Finger. Statt einer großen CD-Präsentation, wo sich die Fotografen auf die Füße treten, lud Semino Rossi zum Abendessen mit musikalischem Aperitif in ein kleines Lokal in München.

Die Einladung war da und trotz Erkältung liefen wir hin. Sänger tritt ein, Sänger tritt auf, Sänger tritt ab – dann wird gegessen und geplaudert, so zumindest unsere Theorie. Ähm nein – nicht bei Semino Rossi. Der Sänger begrüßte schon vor der offiziellen Eröffnung viele der Gäste persönlich, während diese entspannt drinnen und trotz der kalten Temperaturen auch draußen plauderten.

Semino Rossi – „Amor“ – Ein argentinischer Abend
Kati Pierson

Nach einem kleinen Film, der den Weg Semino Rossis durch Europa bis an die Spitze der Charts zeigt, und der offiziellen Eröffnung durch die Plattenfirma betritt der Sänger dann die Fläche vor seinen Musikern. Eine Bühne gibt es nicht. Nicht weil Semino Rossi diese nicht wert wäre, sondern weil dieses Restaurant im Herzen Münchens zu klein dafür ist. An diesem Abend sind auch nicht 12.000 sondern vielleicht 30 da.

Der Sänger präsentiert „Schön ist der Morgen“, „Schau mich bitte nicht so an“ und noch zwei andere Titel aus dem neuen Album. Dazwischen unterhält er die Anwesenden mit kleinen, charmanten Anekdoten. Es wird gelacht und geschmunzelt, gelauscht und geklatscht. Am Ende gar mit stehenden Ovationen. Und dann setzt sich Semino Rossi mit an die Tafel. Er plaudert mit den Gästen, schreibt geduldig Autogramme auf die Menükarte des Abends mit seinem Konterfei und natürlich auch auf die ausgelegten CDs.

An diesem Abend sind sie alle Wachs in seinen Händen, diese TV-Macher, Journalisten, Konzertveranstalter, Radiomenschen und Kritiker. Das neue Album „Amor“ läuft im Hintergrund. Es ist Nebensache. Interessanter ist es, einem Mann, dem sonst die Frauen zu Füßen liegen, zu lauschen, wie er völlig ungezwungen plaudert. Semino Rossi scheint dies zu gefallen.

Damit alle Gäste an der Tafel etwas von dem Sänger haben, muss er zwei Mal während des Essens den Platz wechseln, aber auch das macht ihm nichts aus. Auch nicht als die zweite Runde mit Autogrammen losgeht. Nach dem Essen wird weiter geplaudert – auch Semino Rossi bleibt noch. Erst kurz vor Mitternacht verlassen alle das Restaurant und auch gegen die dritte Runde mit Autogrammen hat Semino Rossi nichts einzuwenden.

Semino Rossi: Die schönsten Liebeslieder aller Zeiten

Doch auch wenn an diesem Abend das Album die schönste Nebensache war, auf der Tournee im nächsten Jahr, wird es neben ihm auf der Bühne im Mittelpunkt stehen. Dann wird aus „Can’t help falling in Love“ sein „Weit so weit“ und „Baby can i hold you“ wird zu „Gib mir Zeit“.

Und welche Frau am Bühnenrand wünscht sich dann nicht, dass Semino Rossi sie meint, wenn er singt: „Bleib doch heut‘ nacht“. Wir sorgen bei drei Damen (oder Herren) dafür, dass sie textsicher in das Konzert gehen und sich bei „Mandy“, „Du bist immer nah bei mir“ und auch keinem anderen Titel versingen.

Heute liegen im Adventskalender drei Alben von Semino Rossis „Amor“. Zwei mal die Standard-Edition und einmal die Deluxe-Edition. Wie immer entscheidet das Los unter allen Einsendern der richtigen Antwort bis zum 22.12.2015 um 10 Uhr.