Adventskalender: Stefanie Hertel & Stefan Mross
Daniel Biskup / Stefan Mross
Samstag, den 12. Dezember 2015 um 10:00 Uhr

Adventskalender: Stefan Mross & Stefanie Hertel

Stefanie Hertel & Stefan Mross - ihr habt sie auf dem Foto längst erkannt - stecken hinter der Tür 12. Okay nicht die zwei persönlich, aber ihre Weihnachtsgeschichte und natürlich zwei Alben von ihnen.

Stefan Mross hat uns sein aktuelles Album „Meine beste zeit“ vorbei gebracht. Stefanie Hertel schickte die Premium-Edition von „Moment mal“. Beide plauderten mit uns natürlich auch über Weihnachten.

Stefanie Hertel – „Dezembergefühl
Daniel Biskup

Stefanie Hertel: „Moment Mal“ in der Premium-Edition

Stefanie Hertel brachte bereits ihr Album „Moment Mal“ heraus. Der Name ist Programm. „Moment Mal“ ist das wirklich Stefanie Hertel, ist der erste Gedanke, der beim Hören in den Kopf schießt. Die Sängerin hat ihren Sound rundherum  erneuert und zeigt, dass Volksmusik und Schlager sehr gut zusammen passen und nicht nur etwas für Rentner sind, sondern auch modern und sexy. Ihre eigenen Dirndlkollektionen zeigen dies auch.

„Dirndlrock“ stammt aus der Feder von Lanny Isis, ihrem jetzigen Ehemann, und macht richtig Laune. Aber auf dem Album ist Abwechslung Trumpf. Von Partymusik wie eben „DirndlRock“ und „MomentMal“ gibt es auch gefühlvolle Balladen, die „Unter die Haut“ gehen. Mutmacher wie „Frauen können stark sein“ gelten nicht nur für Stefanie Hertel, sondern für viele andere junge Mütter, die im Berufsleben stehen. Und jeder kennt doch diesen Moment auf dem Bahnhof, wo man denkt „Ich will nach Hause“.

Im selben Jahr, als die CD auf den Markt kam, feierte die schöne Vogtländerin auch ihr 30-Jähriges Bühnenjubiläum. In der Wernesgrüner Brauerei wurde eine riesige Fernsehshow aufgezeichnet mit vielen Lieben Kollegen der Sängerin wie Nik P., Andy Borg, Ute Freudenberg, Stefan Mross, Patrick Lindner, Eberhard Hertel, Christian Lais und einem besonderem Ehrengast: ihrem größten Hit „Über jedes Bacherl geht a Brückerl“ im neuen Gewand.

Dieser ist auch einer der fünf Bonustitel, den die Sängerin Anfang 2015 auf die Premium-Edition ihres Albums „Moment Mal“. Die anderen sind eine Wien-Hit-Version ihres Hits „Dirndlrock“, ihr Jubiläumsversprechen“Die nächsten 30 Jahre“, „Halt die Zeit an und träume“ und das Duett des Jahres mit Hubert Trenkwalder „Deine Heimat will ich sein“. Auf der Bonus-DVD finden sich noch viele Videos und eine Fotogalerie.

Stefan Mross – „Meine beste Zeit
MCP Sound

Stefan Mross: „Meine beste Zeit liegt noch vor mir“

Stefan Mross präsentierte in seiner TV-Show „Immer wieder sonntags“ bereits 2012 den Titel „Die Power einer Frau“ und setzte damit ein eindeutiges Zeichen. Der Kurs der vorherigen Alben wird nicht nur weiter geführt, sondern diese neuen Fahrwasser gefallen ihm auch richtig gut und jetzt setzt er Segel zu neuen Ufern. Er beherrscht nicht nur die Trompete, die ihn berühmt machte, sondern kann neben der „Heimwehmelodie“ auch rockig die Stärken einer Frau besingen und feiert „Party mitanand“.

Die Bandbreite auf dem Album ist beeindruckend. Nicht nur die Arrangements haben einen frischen neuen Wind, die Texte wenden sich an das jüngere Publikum, gespickt sind sie mit der Prise Selbstironie und Humor, denn das Publikum in Rust und vor den Fernsehbildschirmen so liebt. Seine Trompete hat der Entertainer jedoch nicht an den Nagel gehängt oder was meint ihr, woher die coolen Intros und instrumentalen Zwischenspiele kommen?

Für diese CD haben ihm Christoph-Leis Bendorff und Rudolf Müssig die Texte und Melodien auf den Leib geschrieben. Ob die Liebeserklärung „Jed’s Bissl, was i will“ oder „Du hast so viele Seiten“ oder den Titel fürs Töchterchen Johanna „Schenk mir Dein Vertrauen“ – jeder dieser Titel passt zu ihm, man kauft sie ihm einfach ab. Doch auch der Coversong „Papa“ vom Österreicher Rainhard Fendrich, den Mross seit Jahren auf der Bühne singt, passt hervorragend in diese Mischung.

Mit dem Titel des Albums hatte der Sänger 2013 hellsichtige Fähigkeiten. Er wurde seitdem erneut zwei Mal Vater und vor wenigen Wochen wurde das „Sonntagskind“ 40 Jahre. Doch auch in den nächsten 40 Jahren, wird dem wortgewandtem Moderator so Manches vorwitzig von der Zungenspitze hüpfen, dass er im Nachhinein besser gelassen hätte. Aber gerade diese Offenherzigkeit und das Herz auf der Zunge machen den Charme eines Stefan Mross aus.

Stefanie Hertel & Stefan Mross: Weihnachten in der Patchwork-Familie

Sooooo – das waren die beiden CDs, die heute im Adventskalender liegen und auf einen neuen Besitzer warten. Fehlt nur noch die Weihnachtsgeschichte von den Beiden. Stefanie Hertel & Stefan Mross haben unabhängig voneinander unsere Fragen beantwortet. Schaut mal wie oft die beiden auf derselben Wellenlänge waren. Kein Wunder, dass die Patchwork-Familie so gut funktioniert.

Wie feiert ihr Weihnachten? Und ist das Tradition oder nur dieses Jahr so?
Stefanie Hertel:
„Wie in den letzten Jahren auch, im Kreise meiner Familie. Es geht in die Kirche und am Abend wird gesungen und musiziert. Weihnachten ist seit meiner Kindheit ein Familienfest!“
Stefan Mross: „Wir feiern zu Hause bei uns im Haus und das ist mittlerweile Tradition. Stefanie, Johanna, Lanny, meine Mama und meine Schwiegermutter werden bei uns sein. Dann wird der Kamin angemacht. Alles total traditionell, mit Weihnachtsbaum. Patchwork-Glück unterm Weihnachtsbaum. Stefanie und Susanne kommen prima miteinander aus. Ich mit Lanny auch. Alles läuft total harmonisch und friedlich. So habe ich mir das auch gewünscht.“

Was steht zu Weihnachten auf dem Tisch?
Stefan Mross:
„Es gibt Käsefondue, das geht schnell und schmeckt auch Stefanie, die ja als Vegetarierin eh kein Fleisch isst.“
Stefanie Hertel: „… und natürlich selbst gebackene Plätzchen und Mamas Christstollen.“

Wer schmückt den Weihnachtsbaum?
Stefan Mross:
„Das mache ich mit unserer großen Tochter Johanna.“
Stefanie Hertel: „… nachdem wir ihn bei einem Bauern gemeinsam ausgesucht und abgesägt haben.“

Wann habt ihr die Geschenke für die Lieben zusammen?
Stefanie Hertel:
„Wir sind der Ganzjahresgeschenketyp. Ich mache mir während des Jahres Notizen, wenn mir die Wünsche meiner Lieben zu Ohren kommen und kaufe diese dann bei passender Gelegenheit ein. Meistens habe ich alles lange vor Weihnachten schon „gebunkert“.“
Stefan Mross: „24.12. — 11.56 Uhr 🙂 „

Wie feiert ihr Silvester?
Stefan Mross:
„Gemütlich daheim, mit der Familie und vielleicht noch sehr guten Freunden – wir haben zwei kleine Kinder und da wird man ruhiger. Außerdem brauch‘ ich mit 40 meinen Schönheitsschlaf. Forelle mit Petersilienkartoffeln kann ich super. Das gibt es jedes Jahr an Silvester.“
Stefanie Hertel: „Ganz ruhig, ganz beschaulich, an einem lauschigen Plätzchen, mitten in der Natur.“

Welche Vorsätze habt ihr fürs neue Jahr?
Stefanie Hertel:
„Von Vorsätzen fürs neue Jahr halte ich so ganz und gar nichts. Vorsätze sind dafür da, gleich in die Tat umgesetzt zu werden.“
Stefan Mross: „Ich habe 1000 Fehler gemacht und werde bestimmt wieder welche machen, aber das schnitzt und formt einen Menschen, Ecken und Kanten sind wichtig für die Persönlichkeit. Alles soll so bleiben, wie es ist. Ich habe mir zum 40. als Lebensziel gesteckt, dass ich mir das erhalten möchte, was ich aufgebaut habe. Ich habe jetzt drei Kinder, stehe seit 27 Jahren auf der Bühne. Mit meiner Frau läuft alles super, mit meiner Ex versteh ich mich prima. Die Kinder und wir alle sind gesund. Was will ich mehr.“

Da kann man doch nur „Fröhliche Weihnachten in Familie“ wünschen und allen Teilnehmern an unserem Gewinnspiel die richtige Antwort und möge Fortuna ein glückliches Händchen haben. Alle Einsendungen mit der richtigen Antwort bis zum 13.12.2015 um 10 Uhr nehmen am Gewinnspiel teil.

Verwandte Beiträge

Stefan Mross durch den Advent und Süddeutschland In den letzten Jahren tourte Stefan Mross in der Vorweihnachtszeit immer mit seiner Show "Immer wieder Weihnacht" durch Süddeutschland. Dieses Jahr we...