Francine Jordi & Alexander Mazza – Stadlshow
BR
Dienstag, den 04. August 2015 um 21:24 Uhr

Aus Musikantenstadl wird „Stadlshow“

Aus Musikantenstadl wird "Stadlshow". Andy Borg wird ersetzt durch Francine Jordi und Alexander Mazza. Doch was ändert sich noch für den Zuschauer? Heute präsentierte der BR das neue Konzept der Show.

Der Musikantenstadl ist Geschichte. Heute verkündete der BR das Konzept für die neue „Stadlshow“, die erstmalig am Samstag, dem 12. September 2015, 20.15 Uhr live aus Offenburg gezeigt werden wird. Zu Gast sind unter anderem die Poxrucker Sisters, Jürgen Drews, die Dorfrocker, Peter Kraus, the Baseballs, die Powerkryner, die Troglauer Buam, Marc Marshall, die Ehrlich Brothers, Bluma, Kunz und Marc Pircher.

So wird die neue „Stadlshow“

An der Besetzung ändert sich eigentlich nichts. Die Wolfgang Lindner Band wird auch weiterhin für die Musik sorgen. Inszeniert wird die Show vom österreichischen Regisseur Prof. Kurt Pongratz, der bereits bisher für den „Musikantenstadl“ und auch zuletzt für den „Eurovision Song Contest“ in Wien verantwortlich war. Nur die Moderatoren & die Kulisse sind neu, aber das war ja nicht neu.

Mit Francine Jordi hat man einen Schweizer Schlagerstar verpflichtet. Die 38-Jährige hat zwar 1998 den Grandprix der Volksmusik mit dem Titel „Das Feuer der Sehnsucht“ gewonnen, aber ein Publikumsliebling wie Andy Borg ist sie nicht. Alexander Mazza ist Schauspieler und Moderator – jedoch ohne herausragende Rollen. Er spielte bisher Nebenrollen in Fernsehfilmen und -serien. Sie sind nur beide jünger als Andy Borg. Ob das reicht um das Publikum des Stadls zu erobern wird sich am 12. September zeigen.

„Musikantenstadl“ wird Stadlshow – sonst ändert sich nichts

Beim Konzept kann man auch nur sagen: Im Westen nichts neues! „Traditionell bis angesagt“ – war der Stadl auch unter Andy Borg. Roland Kaiser, Olaf Berger & Johnny Logan, Nik P., Jürgen Drews und viele mehr gehörten genauso zu seinen Gästen wie Stefan Mross, Marc Pircher, Stefanie Hertel und Die jungen Zillertaler.

„Von Trend bis Tradition – mit Focus auf der Regionen“ galt auch bis dato. Andy Borg zeigte in Einspielern in jeder Stadt, in der der Musikantenstadl zu Gast war, die Sehenswürdigkeiten und kleinen Geheimnisse. Beide Schlagwörter wurden zwar neu kreiert, aber die Idee dahinter ist nicht wirklich neu.

Das neue Logo – so sieht es aus

Bleibt eigentlich nur noch das neue Logo und die neue Kulisse als wirkliche Neuerung. Zum Logo sagen wir jetzt mal nix. Wir zeigen es! Zur neuen Kulisse können wir noch nichts sagen, denn diese wird erst am 19. August präsentiert.

Francine Jordi & Alexander Mazza – Stadlshow
BR

Francine Jordi & Alexander Mazza voller Vorfreude

Voller Vorfreude sind die neuen Moderatoren auf die Sendung. Francine Jordi sagt: „Die ‚Stadlshow‘ zu moderieren ist eine Ehre für mich. Es ist eine große Herausforderung, auf die ich mich schon sehr freue.“ Über Alexander Mazza schwärmt die sympathische Schweizerin: „Bei Alexander Mazza und mir war es ‚Liebe auf den ersten Blick‘. Wir sind total auf einer Wellenlänge, harmonieren sehr und werden uns sicher gut ergänzen.“

Aber auch Alexander Mazza ist begeistert: „Francine und ich dürfen eine Sendung fortführen, die bereits eine sehr lange und erfolgreiche Tradition hat. Da ist man natürlich schon stolz und geht mit Spannung, viel Neugier und Spaß an diese neue Aufgabe heran.“