Beatrice Egli
Foto: © Beatrix Mutschler
Fast 17.000 feiern
Dienstag, 05.09.2017 um 21:03 Uhr

Beatrice Egli und Max Giesinger lassen die Herzen höher fliegen

Schon Monate vorher stieg in Karlsruhe die Vorfreude auf das SWR Fernsehen Familienfest und die beiden Top-Acts an diesem Tag, Beatrice Egli und Max Giesinger, der sich endlich mal wieder an einem Heimspiel erfreuen durfte.

16.600 Besucher feierten am vergangenen Sonntag in Karlsruhe das SWR Fernsehen Familienfest, tanzten und sangen bei ihren beiden Lieblingskünstler Beatrice Egli und Max Giesinger fröhlich die Texte mit. Einige wenige Besucher verfolgten das Treiben auf der Bühne lieber entspannt von weiter hinten und genossen einfach das schöne Wetter sowie die gute Musik von vorne.

SWR Fernsehen Familienfest: Momentaufnahmen

Eröffnet wurde das Familienfest des SWR Fernsehen am frühen Mittag durch die Landessenderdirektorin Stefanie Schneider und dem Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. Im Gespräch mit SWR-Moderator Florian Weber verriet die Landessenderdirektorin, dass sie mit diesem Familienfest einfach „Fernsehen zum anfassen und mitmachen“ zeigen wollten. Fans konnten am extra dafür aufgebauten Stand Autogramme von den SWR-Moderatoren ergattern, aber auch die ganz hoch im Kurs liegenden Selfies mit ihrem Liebling machen.

Trotz dem riesigen Programm, welches das SWR Fernsehen den Besuchern auf dem Familienfest anbot, waren viele doch nur wegen ihrem Heimatjungen Max Giesinger und der sympathischen Schweizer Schlagerprinzessin Beatrice Egli gekommen, und sicherten sich schon früh die heiß begehrten Plätze in der ersten Reihe. Zuvor gab es allerdings noch lustige Geschichten von den Comedians Özcan Cosar und Christian „Chako“ Habekost zu hören, Akrobatik-Künstler aus dem Europa-Park zu sehen sowie das Trio „Acoustic Groove“, die den Besuchern die Wartezeit zwischen den einzelnen Programmpunkten mit akustischer Musik verkürzten. Auf der Nebenbühne gab es derweil Fernsehen zum Anfassen und Mitmachen zu erleben.

Beatrice Egli & Max Giesinger hautnah

Sowohl Beatrice Egli wie auch Max Giesinger sind beides „Stars zum anfassen“. Während die nach eigenen Aussagen „sehr liebesbedürftige“ Beatrice sich bei dem Song „Bitte Bitte“ im Publikum ganz viele Drücker abholte, fing Max den ersten Song direkt aus der Zuschauermenge an zu singen und machte anschließend auf der Bühne weiter, wo bereits seine Band auf ihn wartete. Bei seinem Heimspiel am Sonntag hielt es ihn allerdings nie für sehr lange auf der Bühne, denn auch wenn der Ausflug in die Publikumsmenge bei dem Song „Kalifornien“ schon Tradition hat, hüpfte der gut gelaunte, aber angesichts der unglaublichen Kulisse geflashte, Sänger immer wieder runter in den Graben, zu seinen Fans.

Bildergalerie: SWR Fernsehen Famlienfest: Max Giesinger

Umso größer war dieses Gänsehaut-Feeling, als Max seinen Hit „80 Milliionen“ anstimmte, und alle Anwesenden den Text auswendig im Chor mitsangen. Ab 10. September ist Max übrigens wieder auf Tour, seine beiden Jahresabschlusskonzerte im Karlsruher „Tollhaus“ am 27./28.12. sind allerdings beide schon ausverkauft.

Bildergalerie: SWR Fernsehen Familienfest: Beatrice Egli

Aber auch Beatrice, die vor dem Heimspiel-Auftritt von Max bereits für ordentlich Stimmung gesorgt hatte, kam nach ihrem Auftritt nochmal raus zu den wartenden Fans. Geduldig verteilte sie Autogrammkarten und stand für sämtliche Selfie-Wünsche bereit, immer das von ihr gewohnt sympathische Lächeln im Gesicht. Sie hat auch allen Grund zur Freude, denn neben der am 20. Oktober erscheinenden neuen Single steht auch für sie im kommenden Jahr wieder eine große Tour, gemeinsam mit ihrer Band an. Am Ende des Tage dürften so einige Herzen höher geflogen sein, bei solch fannahen Künstler.